Wissenswert Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung 2015

Mit 2020 müssen Gebietskörperschaften, Verbände und deren ausgelagerte Einheiten die Voranschlags-und Rechnungsabschlussverordnung 2015 umsetzen. Bereits der im Herbst 2019 erstellte Voranschlag unterliegt der neuen integrierten Drei-Komponenten-Rechnung. Eine Finanzierungs- und Ergebnisvorausschau ist zu erstellen. Die Kostendeckung bzw. erforderliche Bezuschussung einzelner Bereiche wird klarer erkennbar, die Transparenz bezüglich der finanziellen Situation der Gebietskörperschaft wird größer, ohne von der bisherigen Nebenbewertungen/Sonderauswertung abhängig zu sein.

Die Umstellung auf das neue System birgt somit Chancen, die es zu nutzen gilt: So bestehen zahlreiche Wahlrechte und Bewertungspielräume, deren jetzige Nutzung die finanzielle Visitenkarte der Gebietskörperschaft in der Zukunft bestimmen wird.

Wir stehen Ihnen in diesem Zusammenhang für Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Schaffung der notwendigen Voraussetzungen bzw. beraten Sie bei der Optimierung der individuellen Situation Ihrer Gebietskörperschaft.