Worth knowing Zuwendungen von Privatstiftungen an Begünstigte in Deutschland – Urteil des BFH

Empfängt ein in Deutschland ansässiger  Begünstigter einer österreichischen Privatstiftung Zuwendungen, droht ein krasser Fall einer Mehrfachbesteuerung: Neben der Belastung mit (allenfalls DBA-konform reduzierter) österreichischer KESt können Empfänger in Deutschland mit dem Anfall deutscher Einkommensteuer und darüber hinaus auch noch mit einer Schenkungssteuerpflicht in Deutschland konfrontiert sein.

Der deutsche Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 3.7.2019, II R 6/16, erfreulicherweise entschieden, dass Zuwendungen von Stiftungen grundsätzlich nicht der deutschen Schenkungssteuer unterliegen, sofern die Zuwendungen im Einklang mit dem Satzungszweck der Stiftung stehen. Dieses betreffend eine Schweizer Stiftung ergangene Urteil dürfte auch auf österreichische Privatstiftungen übertragbar sein. Gerne klären wir für Sie ab, inwieweit auch Sie sich auf diese Entscheidung berufen können.

Privatstiftungen mit Auslandsbezug werfen ungeachtet der angesprochenen erfreulichen Entscheidung in Deutschland allerdings weiterhin zahlreiche komplexe Fragestellungen mit hohen steuerlichen Risiken im In- und Ausland auf. Stiftungsexperte Mag. Peter Stanzenberger analysiert in diesem Kontext gerne Ihre persönliche steuerliche Situation bzw. die Situation Ihrer Privatstiftung.

 

Oktober 2019